Sanierung BĂŒrogebĂ€ude

Fa. Pneuhage in Karlsruhe

Das BĂŒrogebĂ€ude, Hauptsitz der Fa. Pneuhage, wurde in den 1970er Jahren als Stahlbetonskelettbau mit vorgehĂ€ngter Fassade aus Stahlbetonfertigteilen errichtet. Aufgrund der hocheffizienten GebĂ€udetechnik, der hochgedĂ€mmten AußenhĂŒlle und den natĂŒrlichen bzw. recycelten Baustoffen ist ein sehr hochwertiges, zeitgemĂ€ĂŸes und nachhaltiges GebĂ€ude entstanden.

Das 4-geschossige GebĂ€ude wurde fĂŒr die energetische Sanierung bis auf das Stahlbetonskelett zurĂŒckgebaut und vorwiegend mit dem Baustoff Holz wieder hergestellt. Zudem wurde ein zusĂ€tzliches Attikageschoss, ebenfalls in Holz, aufgesetzt.

Die neue Fassade besteht aus Brettsperrholzelementen mit einem WDVS aus HolzweichfaserdĂ€mmstoff und Putz. Die Holz-Aluminium-Fenster aus regionaler Weißtanne und einer bronzefarbenen EloxaloberflĂ€che prĂ€gen das Bild der neuen Fassade. Das gleiche bronzefarbene Material wurde in Form einer Alucubond-Fassade fĂŒr das Attikageschoss verwendet.

Im Inneren des GebĂ€udes wurde die Skelettbauweise sichtbar gelassen und lediglich die Flurdecken, innerhalb derer ein Großteil der Leitungen untergebracht ist, mit einer Holzleistendecke als Akustikdecke ausgefĂŒhrt. In den ĂŒbrigen Bereichen wurden schallabsorbierende Segel aus recycelten PET-Flaschen aufgehĂ€ngt, ĂŒber denen sichtbar die Technik insbesondere fĂŒr LĂŒftung und KĂŒhlung verlĂ€uft.

Im neu aufgesetzten Attikageschoss sind ein großer Konferenzraum, weitere kleinere BesprechungsrĂ€ume und eine großzĂŒgige KĂŒche mit CafĂ©-Charakter entstanden. Aus dem Attikageschoss gelangt man auf die umlaufende Dachterrasse.